Pressetermin PETTERSSON UND FINDUS III - MMC Studios

„Pettersson und Findus 3“ dreht in den MMC Studios

In den MMC Studios laufen aktuell die Dreharbeiten zu „Pettersson und Findus – Findus zieht um“. Zum Drehstart des dritten Teils der „Pettersson und Findus“-Reihe haben Tradewind Pictures und die Koproduzenten Senator Film Produktion und Chimney / Firsteight die Presse am 8. Februar 2017 zu einem Rundgang am Set im MMC Studio 53 in Köln eingeladen.

In „Pettersson und Findus III“ verkörpert Stefan Kurt den kauzigen Pettersson im Zusammenspiel mit dem 3D-animinierten Kater Findus. Marianne Sägebrecht ist in der Rolle der warmherzigen Beda Andersson und Max Herbrechter als grummeliger Nachbar Gustavsson zu sehen.

Regisseur Ali Samadi Ahadi inszenierte bereits die ersten beiden Real-Verfilmungen „Kleiner Quälgeist – große Freundschaft“ und „Das schönste Weihnachten überhaupt“ in den MMC Studios.

Um den fantasievollen Look der Original-Bilderbücher in den Film übertragen zu können, wurde für „Findus zieht um“ der komplette Bauernhof des kauzigen Pettersson im höchsten Studio der MMC nachgebaut. So fühlte sich die Presse im 26 Meter hohen und 2.000 qm großen MMC Studio 53 in ein schwedisches Landidyll versetzt.

Der große Blue Screen, der das Set umgibt und den Hintergrund für die später per VFX hinzugefügten Set Extensions bilden, deuten aber bereits darauf hin, dass hier ein Film mit einem sehr hohen Anteil an Visual Effects entsteht.

In der Tat zählt „Pettersson und Findus – Findus zieht um“ – wie schon seine beiden Vorgänger – zu einem der aufwendigsten Kinder- und Familienfilme, die jemals in Deutschland produziert wurden. Die Kombination von Realfilm mit lebensechten computeranimierten Charakteren erfordert ein Gesamtbudget von etwa 8 Millionen Euro.

Zum Inhalt:
Kater Findus glaubt, alt und groß genug zu sein, um aus Petterssons Häuschen auszuziehen. Wohnen will er zukünftig – auf Petterssons nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag – in einem umgebauten Klohäuschen im Hof. Über die Trennung ist Pettersson alles andere als entzückt, obwohl ihn der kleine Kater mächtig nervt: Denn Findus geht es vor allem darum, zu jedem Zeitpunkt seiner neuen Lieblingsbeschäftigung nachzugehen – dem ausgiebigen Hüpfen auf Matratzenfedern. Findus genießt die neu gewonnene Freiheit – bis eines Nachts der Fuchs um das Klohäuschen schleicht.

Der Kinder- und Familienfilm basiert auf den Kinderbüchern von Sven Nordqvist, „Findus zieht um“ und „Pettersson zeltet“, und ist eine Produktion von Tradewind Pictures in Koproduktion mit Senator Film Produktion, dem ZDF und Chimney / Firsteight. Von Seiten der MMC wird das Projekt von Bastie Griese (Geschäftsführer MMC Movies) und Tobias Velmans (MMC Account Manager Studios) betreut.

Gefördert wurde der Film von der Film- und Medienstiftung NRW, der Mitteldeutschen Medienförderung, HessenFilm und Medien, der MFG Filmförderung Baden-Württemberg, der Filmförderungsanstalt (FFA), der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF).

Wild Bunch Germany wird den Film 2018 in die deutschen Kinos bringen.

Foto: Am Set von „Pettersson und Findus III – Findus zieht um“ im MMC Studio 53 in Köln: Christina Bentlage (Film- und Medienstiftung NRW), Produzent Thomas Springer (Tradewind Pictures), Hauptdarstellern Stefan Kurt, Regisseur Ali Samadi Ahadi, Hauptdarstellerin Marianne Sägebrecht, Produzent Helmut G. Weber (Tradewind Pictures), Oliver Kähler (Chimney / Firsteight), Sonja Ewers (Senator Filmproduktion), Sebastian Leutner (Chimney / Firsteight) und Bastie Griese (MMC Movies). © MMC Studios / Frank Hempel