Dreharbeiten für “Lauras Stern” in den MMC Studios

Der erfolgreiche Animationsfilm kommt als Realverfilmung in die Kinos.

Die Nachwuchsregisseurin Joya Thome dreht aktuell in den MMC Studios in Köln die Realverfilmung von LAURAS STERN – mit Luise Heyer und Ludwig Trepte als „Lauras Eltern“ und Emilia Kowalski als „Laura” in den Hauptrollen.

Bereits am 8. Oktober fiel in Hamburg die erste Klappe für das spannende Familienabenteuer, dessen herzliche und lustige Geschichte schon jetzt kindgerechte Kinounterhaltung verspricht. Die reale Umsetzung von LAURAS STERN ist das ideale, erste große Kinoerlebnis für Kinder.

Die Geschichte der gleichnamigen Buchserie von Klaus Baumgart hat bereits als TV-Serie und als animiertes Kinoabenteuer viele junge Zuschauer und Familien überzeugt und begeistert.

Nun bringt Regisseurin Joya Thome („KÖNIGIN VON NIENDORF“) zusammen mit den Produzenten Maya Gräfin Rothkirch (Rothkirch Cartoon-Film), Christian Becker (Westside Filmproduktion) und Willi Geike (Warner Bros. Film Productions Germany) die reale Verfilmung des Stoffes auf die große Leinwand.

Das Drehbuch wurde von der Autorin Claudia Seibl überarbeitet, basierend auf dem gleichnamigen Animationsfilmdrehbuch aus dem Jahr 2004 von Michael Mädel, Piet de Rycker, Thilo Graf Rothkirch und Alexander Lindner sowie der Buchserie von Klaus Baumgart.

Kurzinhalt:
Die kleine Laura (Emilia Kowalski) ist ein aufgewecktes Mädchen. Doch als sie mit ihren Eltern (Luise Heyer, Ludwig Trepte) und ihrem Bruder Tommy (Michel Koch) in eine neue Stadt zieht, vermisst sie ihr altes Zuhause sehr und tut sich schwer neue Freunde zu finden.

Als sie eines Abends einen kleinen, vom Himmel herabstürzenden Stern beobachtet und ihn daraufhin mit abgebrochener Zacke wiederfindet, tröstet sie diesen und verarztet ihn fürsorglich mit einem Pflaster.

Gemeinsam erleben sie und der Stern magische Abenteuer, die Lauras fantasievollste Träume wahr werden lassen und schließen schnell Freundschaft.

Mit der Hilfe des Sterns fühlt sie sich schließlich endlich zu Zuhause angekommen. Doch die Wege von Laura und ihrem Stern müssen sich bald wieder trennen, denn der kleine Stern kann auf der Erde nicht überleben. Auf einmal ist der Nachbarsjunge Max (Jonas May) da, der sie in dieser schwierigen Zeit unterstützt und ein guter Freund für Laura wird.

LAURAS STERN ist eine Produktion von Rothkirch Cartoon-Film, der Westside Filmproduktion GmbH und Warner Bros. Film Productions Germany in Co-Produktion mit der Animationsfabrik GmbH.

Fördermittel erhielt der Film bisher von der Film- und Medienstiftung NRW GmbH, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF).

Gedreht wurde an Schauplätzen im Großraum NRW sowie in Hamburg und Lüttich.

Die Dreharbeiten dauern insgesamt 41 Tage, die letzten Szenen werden bis zum 4. Dezember in Köln in den MMC Studios realisiert, wo das MMC Art Department auf 2.000 Quadratmetern ein beeindruckendes Filmset gebaut hat.

LAURAS STERN wird im Verleih von Warner Bros. Pictures bundesweit in die Kinos gebracht.

Foto: Am Set von LAURAS STERN in den MMC Studios, hinten: Christian Becker (Produzent Westside Filmproduktion GmbH), Christina Bentlage (Leitung der Förderung und Prokuristin Film- und Medienstiftung NRW), Joya Thome (Regisseurin), Maya Gräfin Rothkirch (Produzentin Rothkirch Cartoon Film GmbH), Philipp Walz (Producer Development Local Productions Warner Bros. Entertainment GmbH), vorne: Jonas May (Rolle Max), Emilia Kowalski (Rolle Laura), Michel Koch (Rolle Tommy). Credit: ©2019 TOM TRAMBOW