“2020 – Gottschalk holt’s nach”: Stars, Überraschungen und Emotionen in den MMC Studios

Deutschlands großer Showmaster präsentiert die Show zum ausgefallenen Jahr 2020 – zu sehen am Montag, 21. Dezember, um 20:15 Uhr in Das Erste.

2020 – Gottschalk holt’s nach” ist eine SWR Produktion für Das Erste. Mit der Produktion wurde i&u betraut. Im Auftrag von i&u waren die MMC Studios für die technische TV-Produktion der Show verantwortlich und das Art Department der MMC sorgte für den kompletten Bühnen- und Dekorationsbau.

2020 – ein Jahr, das so viel versprochen, aber so wenig gehalten hat: Kulturveranstaltungen, Sportwettkämpfe, Hochzeiten und vieles mehr – so viel war geplant und so viel wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

In seiner Show zum “ausgefallenen Jahr” holt Thomas Gottschalk einen Teil von dem nach, was in diesem Jahr nicht stattfinden konnte. Dazu begrüßt der Showmaster prominente und nicht prominente Menschen, die interessante und emotionale Geschichten von ihren persönlichen Ausfällen und Absagen 2020 zu erzählen haben.

Und gibt ihnen die Möglichkeit, die ausgefallenen Events, Shows und Sportveranstaltungen im Studio nachzuholen. Dazu wird es viele Überraschungen mit nationalen und internationalen Stars geben, darunter Lang Lang, Toni Garrn, Robbie Williams, Peter Maffay und Alexander Klaws.

Zu sehen ist die SWR Produktion “2020 – Gottschalk holt’s nach” am 21. Dezember ab 20:15 Uhr im Ersten.

Musik-Highlights mit Lang Lang, David Garrett, Peter Maffay und Wincent Weiss

Zahlreiche musikalische Höhepunkte stehen bei “2020 – Gottschalk holt’s nach” auf dem Programm: So ermöglicht Thomas Gottschalk der zwölfjährigen Nachwuchspianistin Soley, ihren ausgefallenen Auftritt beim österreichischen Bundeswettbewerb nachzuholen. Das Beste: Weltstar Lang Lang höchstpersönlich ist live zugeschaltet und spielt anschließend ein Stück für die Nachwuchskünstlerin.

'2020 - Gottschalk holt's nach' in den MMC Studios: David Garret

David Garret © SWR/Stefan Gregorowius

Auch das Hamburger Kinder- und Jugend-Orchester Coole Elbstreicher, das wegen der Pandemie nicht wie geplant in der Elbphilharmonie auftreten konnte, darf doch noch auf der ganz großen Bühne stehen – und bekommt unerwarteten Support von Star-Geiger David Garrett.

Für das Vater-Tochter-Gespann Peter und Sylvia geht ebenfalls ein Traum in Erfüllung. Die beiden lernen ihr Idol Peter Maffay, dessen Konzerte 2020 wegen Corona ausfallen mussten, persönlich kennen und dürfen ihm Fragen stellen. Außerdem singt der Rockmusiker mit einem digitalen Fan-Chor für sie den Hit “Für immer jung”.

Mit einer romantischen Musikbotschaft überrascht schließlich Popsänger Wincent Weiss ein Paar, das in diesem Jahr ursprünglich seine Hochzeit feiern wollte.

Jens Spahn verlegt “Tag der offenen Tür” ins TV-Studio

'2020 - Gottschalk holt's nach' in den MMC Studios: Jens Spahn

Jens Spahn. © SWR/Stefan Gregorowius

Pandemie macht erfinderisch. Das gilt auch für Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Er verlegt den “Tag der offenen Tür der Bundesregierung” einfach ins Studio und stellt sich dort per Video zugeschaltet den Fragen der Bürger*innen.

Gastgeber Thomas Gottschalk wiederum holt die Atmosphäre des Wilden Westens in die Show – damit die 13-jährige Sophia, die in diesem Jahr nicht wie geplant zu den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg fahren konnte, doch noch auf ihre Kosten kommt.

'2020 - Gottschalk holt's nach' in den MMC Studios: Alexander Klaws

Alexander Klaws. © SWR/Stefan Gregorowius

Mit Unterstützung von Alexander Klaws, der diese Saison wieder den “Winnetou” verkörpert hätte, bringt Thomas Gottschalk alias “Old Shatterhand” das Mädchen zum Strahlen.

Für das dänisch-deutsche Paar Inga und Karsten, das sich während des Lockdowns zu Kaffee und Kuchen täglich am Grenzübergang traf, gibt’s bei “2020 – Gottschalk holt’s nach” eine kulinarische Überraschung vom Feinsten: Star-Koch Johann Lafer zaubert für die beiden ein fantastisches Drei-Gänge-Menü.

Auch die Schüler Lea und Leon haben Nachholbedarf: Die beiden konnten ihren innovativen Bio-Klebstoff nicht beim Bundeswettbewerb “Jugend forscht” präsentieren, da dieser coronabedingt abgesagt wurde. Nun haben sie in der Sendung die Chance, den bekannten Mediziner und Biochemiker Alexander Kekulé von der Wirkung ihres “Klebers for Future” zu überzeugen.

Olympia-Kür, Topmodel und Robbie Williams’ Weihnachts-Hit

Die Disziplin Skateboarding sollte in diesem Jahr in Tokio das erste Mal olympisch sein -die 13-jährige Lilly und der 19-jährige Tyler sind Deutsche Meisterin bzw. Deutscher Meister im Skateboarden und gehörten zum Olympia-Kader. Weil die Spiele ausfielen, performen sie ihre Tokio-Kür nun exklusiv bei “2020 – Gottschalk holt’s nach”.

Auch drei junge Harzer Jodlerinnen stellen in der Sendung ihr Können unter Beweis, nachdem der Jodel-Wettstreit in Clausthal-Zellerfeld nicht stattfinden konnte. Ihre Leistung wird zudem von einer professionellen Jury beurteilt.

Schließlich hat Thomas Gottschalk in die Show weitere internationale Gäste eingeladen: Topmodel Toni Garrn lässt das Corona-Jahr aus persönlicher und modischer Perspektive Revue passieren. Zudem ist Robbie Williams zugeschaltet, der nicht nur über das Jahr spricht, sondern auch den Hit “Can’t Stop Christmas” singt.

Gottschalk entdeckt in der Pandemie die Wanderlust

“Ich bin ein Typ, der die Dinge versucht zu richten”, sagt Thomas Gottschalk: “Ich versuche es jetzt sozusagen in letzter Minute, bevor das Jahr zu Ende geht, doch noch ein bisschen hinzubiegen.” Er helfe Menschen, die ihre Pläne 2020 nicht umsetzen konnten, diese in seiner Show zu realisieren und nachzuholen. Geboten werde Fernsehunterhaltung für die ganze Familie.

Nicht nur seine Gäste, sondern auch Thomas Gottschalk selbst musste aufgrund der Pandemie umdisponieren: “Ich bin ein Mensch, der die Dinge so nimmt, wie sie kommen. Und ich habe mir nichts vorgenommen, was ich dann hinterher bereut hätte, weil es nicht stattgefunden hat. Natürlich bin ich ein Mensch, der gewohnt ist, viel zu reisen. Da hat sich einiges getan, weil das einfach nicht ging. Ich bin ein relativ unruhiger Geist und dauernd unterwegs von A nach B. Diesmal habe ich eben versucht, die Sache zu Hause auszusitzen. Ich war sehr viel zu Hause und muss auch zugeben: Ich habe in diesem Jahr viele Dinge entdeckt, die ich vorher nicht so sehr geschätzt habe. Zum Beispiel Wanderungen durch deutsche Wälder.”

“2020 – Gottschalk holt’s nach”, eine SWR Produktion für Das Erste, am 21. Dezember 2020, 20:15 Uhr im Ersten.