Die Habenichtse: Credit: unafilm

Kinostart für „Die Habenichtse“ am 01. Dezember 2016

Am 1. Dezember 2016 kommt die Florian Hoffmeisters „Die Habenichtse“ in die Kinos.

Die Innenaufnahmen für die Literaturverfilmung wurden in den MMC Studios gedreht, wo das MMC Art Department den Setbau nach einem Szenenbild von Cora Pratz realisierte.

Zum Inhalt:
Am 11. September 2001 begegnen sich Jakob und Isabelle nach langer Zeit erneut und verlieben sich ineinander. Während der Anschlag auf das World Trade Center die ganze Welt in Atem hält, sind die beiden mit sich und ihrer neu gefundenen Liebe beschäftigt.

Doch ihr Glück wird überschattet durch den Tod ihres gemeinsamen Freundes Hans, der bei dem Anschlag in New York ums Leben kam. Jakob bekommt dessen Job in London und überredet Isabelle, mit ihm dorthin zu gehen. Während Jakob seine Schuldgefühle in seiner Arbeit vergräbt, bleibt Isabelle auf sich allein gestellt in London, ohne feste Ziele und Aufgaben.

Ihr gemeinsames Leben bekommt Risse und die einzige Chance der beiden wäre es, sich aufrichtig zu begegnen. Eine Aufgabe, die unmöglich scheint: ratlos und zunehmend verzweifelt sehen sie zu, wie ihr Leben aus den Fugen gerät. Eine Spirale aus Sehnsucht, Schuld und Entfremdung entsteht, an deren Ende es zu einem Ausbruch unkontrollierter Gewalt kommt.

Der Film erzählt vom Eingriff des Weltgeschehens ins eigene Leben, von der Unfähigkeit zum Mitgefühl und der Sehnsucht nach existentiellen Erfahrungen. Isabelle und Jakob erfahren, dass es ihre Begegnung mit dem jeweils anderen ist, aus der heraus Veränderung möglich wird. Wenn wir anders lieben, werden wir anders leben.

Katharina Hackers gleichnamiger Roman, der 2006 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde, lieferte die Vorlage für diesen Film.

In den Hauptrollen sind Julia Jentsch, Sebastian Zimmler und Bibiana Beglau zu sehen.

Produktionsnotizen:
Während die Außenaufnahmen in London und Berlin gedreht wurden, entstanden sämtliche Innenaufnahmen in den Kölner MMC Studios.

„Die Habenichtse“ ist eine Produktion von unafilm in Koproduktion mit BR, RBB und ARTE, gefördert durch MEDIA, Film und Medienstiftung NRW, Medienboard Berlin Brandenburg und DFFF. Real Fiction übernimmt den Verleih.

Weitere Informationen: unafilm – Die Habenichtse

Foto: Die Habenichtse © unafilm