Expedition Arktis

  • © rbb/AWI/Esther Horvath

    MMC Studios unterstützen UFA SHOW & FACTUAL bei der Postproduktion von 'Expedition Arktis'

Titel: Expedition Arktis (AT: Arctic Drift)

Produzent: UFA SHOW & FACTUAL

Sender: DAS ERSTE

MMC-Leistungsprofil:

Am 16. November 2020 feierte die High-End-Dokumentation “Expedition Arktis” von Philipp Grieß ihre Premiere in DAS ERSTE.

Die Postproduktionsabteilung der MMC Studios Köln GmbH wurde im Herbst 2019 von UFA SHOW & FACTUAL damit beauftragt, das Handling und die Archivierung des bei dieser au­ßergewöhnlichen Expedition gedrehten Materials zu übernehmen. Darüber hinaus war die MMC für die Erstellung von schnittfähigen Proxyfiles der in UHD gedrehten Kamerarohdaten sowie für das UHD Conforming zuständig.

Das gedrehte Material wurde jeweils nach verschiedenen Streckenabschnitten der Expedition mit einem russischen Eisbrecher verschifft und schließlich nach Deutschland an die MMC Studios zugestellt. Pro Abschnitt wurden etwa 100 TeraByte an Material angeliefert und im ersten Schritt auf einem hochverfügbaren Fileserver der MMC sicher verwahrt.

Der nächste Schritt bestand in der Erstellung von schnittfähigen Proxyfiles, in denen alle relevanten Metadaten bereits übergeben wurden, um das spätere “Conforming” zu erleich­tern.

Dieser Prozess musste sehr schnell erfolgen, da alle folgenden Gewerke auf diese Files an­gewiesen waren. Zu diesem Zweck wurde eine von der MMC-Postproduktion eigens für diese Produktion entwickelte “Renderfarm” eingesetzt. Mit dieser konnte das gesamte Mate­rial einer Lieferung innerhalb von 24 Stunden in AVID Media-Files konvertiert werden.

Diese wurden dann in das AVID Schnittsystem einsortiert und samt Projektdatei via 10 Gigabit Ethernet-Standleitung nach Potsdam zum UFA-eigenen Schnitt übertragen.

Insgesamt erforderte diese Produktion für alle Abschnitte etwa 1.4 PetaByte Brutto-Speicherbedarf an UHD-Rohdaten und etwa 60 TeraByte an schnittfähigen AVID-Daten.

Zum Conforming wurden die fertigen AVID-Projekte wieder an MMC übergeben. Dank des eingangs erwähnten Metadaten-Handlings, konnten die benötigten UHD Files automatisiert bereitgestellt werden, was ein flüssiges UHD Conforming in einer der MMC-UHD-Suiten er­möglichte.

Die fertigen UHD Videomaster wurden danach wieder nach Potsdam zum finalen Grading übergeben. Dort wurden schließlich die Audiomaster erstellt und die finalen Sendemaster konfektioniert.

Die Dokumentation wurde in HD beauftragt, aber in UHD produziert. UHD HDR gehört ebenfalls zum Portfolio der MMC-Postproduktion, nicht zuletzt, um die Wünsche internatio­naler Sender und Streamingdienste zu bedienen.

Die High-End-Dokumentation wurde produziert von der UFA SHOW & FACTUAL in Koope­ration mit dem rbb, NDR und HR.

Die 90-minütige Dokumentation “Expedition Arktis – Ein Jahr. Ein Schiff. Im Eis.” ist im November und Dezember 2020 auf verschiedenen Sendern der ARD zu sehen, darunter rbb Fernsehen, hr Fernsehen und tagesschau24. Zudem steht die Dokumentation in der ARD Mediathek zum Streamen bereit.

Sie benötigen Unterstützung im Bereich Postproduktion? Wir beraten Sie gerne!

Michael Peters, Leiter Postproduktion
T: +49 221 250 1637, michael.peters@mmc.de

Maria Lorf, Senior Account Manager Studios
T: +49 221 250 1120, maria.lorf@mmc.de

Zurück zur Showcase-Übersicht Postproduction

Weitere Projekte