Winnetou in den MMC Studios

„Winnetou – Der Mythos lebt“ ab dem 25.12. als Event-Dreiteiler bei RTL

Passend zur Weihnachtszeit präsentiert RTL mit der modernen Neuinterpretation der legendären Freundschaft des deutschen Einwanderers Karl May alias Old Shatterhand (Wotan Wilke Möhring) und des Apachenhäuptlings Winnetou (Nik Xhelilaj) ein außergewöhnliches TV-Erlebnis für die ganze Familie, wie man es sonst nur von der Kinoleinwand kennt.

Von Philipp Stölzl (“Der Medicus”, “Nordwand”, “Goethe!”) realistisch inszeniert, emotional berührend und von einem grandiosen Cast getragen, erzählt die Trilogie eine spannende Abenteuerreise durch den Wilden Westen Amerikas. Gedreht wurde an den schon legendären Originalschauplätzen in Kroatien sowie in NRW, wo in den MMC Studios in Köln die Innenaufnahmen für die drei Filme realisiert wurden.

RTL zeigt den ersten Teil “Winnetou – Eine neue Welt” am ersten Weihnachtstag, 25.12.2016 um 20.15 Uhr.

Der zweite Teil, “Winnetou – Das Geheimnis vom Silbersee“, folgt am 27.12., um 20.15 Uhr, der dritte Teil, “Winnetou – Der letzte Kampf“, am 29.12. um 20.15 Uhr.

Mit den Stars von heute und im modernen Gewand, dem Geist und den Landschaften der alten Filme und den berühmten Melodien geht der Zauber der Abenteuerwelt um Winnetou und Old Shatterhand weiter.

Neben Wotan Wilke Möhring (“Tatort”) als Old Shatterhand und dem international erfolgreichen Filmstar Nik Xhelilaj (“Der Albaner”) als Winnetou, wird Milan Peschel (“Der Nanny”, “Männertag”, “Halt auf freier Stecke”) als Sam Hawkens zu sehen sein und die hollywooderprobte Mexikanerin Iazua Larios (“Apocalypto”) als Nscho-tschi.

Jürgen Vogel (“Kleine Haie, “Der freie Wille”, “Die Welle”) spielt im ersten Teil den gnadenlosen Bösewicht Rattler und Fahri Yardim (“Tatort”) will sich als mexikanischer Bandit El Mas Loco den Schatz vom Silbersee unter den Nagel reißen.

Der großartige Mario Adorf ist im dritten Teil in der Rolle des Santer Senior zu sehen. Die Rolle des Santer Jr., die Adorf in den 60er-Jahre-Filmen spielte, übernimmt Michael Maertens (“Sonnenallee”, “Die Vermessung der Welt”) in der Neuverfilmung.

Und es gibt ein Wiedersehen mit Gojko Mitic, dem Star zahlreicher DEFA-Indianerfilme, und mit Marie Versini, die in den 60er-Jahren die Nscho-tschi darstellte.

Die drei Winnetou-Filme wurden mit einem großen logistischen Aufwand an über 80 Drehtagen an den Originalschauplätzen der 60er Jahre Filme in Kroatien gedreht, sowie in den MMC Studios, wo die Innenaufnahmen entstanden. Hier wurde mehrere Wochen parallel in drei verschiedenen Studios sowie an einem Außenset gedreht.

In den MMC Studios 37, 38 und 42 entstand die komplette „Winnetou-Welt“: Verschiedene Indianerzelte, Sheriff‘s Office, Saloon, Gerichtssaal, Telegrafenamt, Druckerei, Hardware Store, mehrere Hotelzimmer, das Büro der Eisenbahngesellschaft, Holzhütten, Höhlen, Bergstollen, und viele weitere Sets boten die Hintergründe für die Abenteuer von Winnetou und Old Shatterhand. Auch ein Tank für Unterwasseraufnahmen kam zum Einsatz, und auf dem Außengelände der MMC wurde zudem in einem 6 m hohen Brunnenschacht-Set gedreht.

„Winnetou – Der Mythos lebt“ ist eine Produktion von Rat Pack Filmproduktion in Zusammenarbeit mit Beta Film im Auftrag von RTL. Produzenten sind Christian Becker (“Fack Ju, Göhte”, “Wickie und die starken Männer”, “Die Welle”, “Bang Boom Bang”) und Christoph Müller (“Sophie Scholl”, “Goethe!”). Co- Produzenten sind Matthias und Felix Wendlandt mit der Rialto Film, Dr. Marcus Englert, Mythos Film sowie Tabbenoca. Der Drehbuchautor ist Jan Berger (“Der Medicus”, “Die Tür”, “Wir sind die Nacht”), im zweiten Teil mit Co-Autor Alexander M. Rümelin (“Vulkan”).

Und was wäre Winnetou ohne die berühmte Musik aus den Originalfilmen. Für die Filmmusik konnte Kultkomponist Martin Böttcher mit seinen beliebten sowie weltbekannten Original-Winnetou-Melodien gewonnen werden, die von Heiko Maile (“Die Welle”, “Vorstadtkrokodile”) neu arrangiert und interpretiert und mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg neu eingespielt wurden.

Gefördert wurden die Filme durch Film und Medienstiftung NRW, FFF FilmFernsehFonds Bayern und HAVC Croatian Audiovisual Centre.

Weitere Informationen unter winnetou2016.rtl.de

Foto: Wotan Wilke Möhring (Old Shatterhand) und Nik Xhelilaj (Winnetou) am Set im MMC Studio 37 in Köln. © MMC Studios / Guido Ohlenbostel